Der Enthusiast: Spiegel mit Lichterscheinung im Restaurant Henrici (Ursula Hübner)

Öl auf Plexispiegel, gerahmt, 190 x 300 cm; Neonkringel aus Muranoglas.
Ursula Hübner, 2015

Im Restaurant Henrici werden die Besucher von einer magischen Szene empfangen: Auf der großen Stirnwand scheint ein dunkler Herr ein schwebendes Licht zu beschwören. Gleichzeitig spiegelt sich im Bildträger schillernd die vielfarbige Umgebung und verschränkt sich die Vergangenheit mit der Gegenwart. Aber „Der Enthusiast“ im Eingangsbereich ist buchstäblich erst der Anfang: Auch der Service und die Küche des Restaurants können zaubern!

Das Restaurant Henrici befindet sich in den ehemaligen Esterhàzyschen Hofstallungen aus dem 18. Jahrhundert. Die Künstlerin Ursula Hübner hat diese Historie aufgenommen und im Eingangsbereich den Schattenriss einer Figur, bekleidet nach der damaligen Mode, platziert. Mit Schwung deutet die Gestalt auf einen orange strahlenden Leuchtkringel aus Muranoglas, einer Geste, die an das „Herbeizaubern” erinnert. Im weich spiegelnden Bildträger reflektieren sich das Lichtgebilde, die gegenüberliegenden, pfingstrosenfarben lackierten Vitrinen, die leuchtend gelbe Schlossfassade sowie die ankommenden Gäste des Lokals.


»Was geschieht, wenn wir einen neuen Ort betreten? Welche Erwartungen bringen wir mit, wie werden wir aufgenommen? Welches Spiel, welche Posen, welche Enthüllungen gilt es zu erregen? Im Spiegel suchen wir unser Abbild im Vorübergehen. Wie ein Magier, der einen Blitz beherrscht, weist die Figur auf den vitalen Moment der Gegenwart, den wir gestalten werden.«

Ursula Hübner 2015

Ursula Hübner (*1957 in Salzburg) studierte Bühnenbild am Mozarteum in Salzburg und Malerei an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Seit 1998 leitet sie die Klasse für Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz. Bühnenbilder und Ausstellungen im In-und Ausland. Internationaler Preis für Kunst und Kultur des Kulturfonds der Stadt Salzburg (2010).