Thomas Baumann

A szárnyalló lábak alig érintik a földet

Thomas Baumann szoborinstallációja az Esterházy-kastély díszlépcsőházának barokk nyílásaiban.

A barokk az ellentétek korszaka volt: Az emberek gondolatait és érzéseit a pestisjárványok és a pusztító harmincéves háború nyomasztotta. Ugyanakkor pompás ünnepségekkel múlatták az életet, vagy az ég felé csavaródó pestisszobrokat állítottak a féktelen betegségtől való megmenekülés reményében.

Az Esterházy-kastély felfelé kanyarodó díszlépcsőházában Thomas Baumann a múlthoz hasonlóan az ünnepségek stratégiáját karolja fel alkotásaiban és szembe állítja azokat a mai modern idők korona-, háborús- vagy klímakrízissel nyomasztott eseményeivel, létrehozva egy ezzel ellentétesen pergő dinamikát.

Euterpe, Muse der Musik und lyrischen Poesie: Der Klang der Doppelflöte (Aulos) untermalte den Vortrag der Gedichte. Wachs-Faun/a mit phallischer Doppelflöte von Gideon Horváth Wachsmodell für einen Bronzeguss, 2024
Thalia, Muse der Komödie: Mit der richtigen Maske lässt es sich leicht lustig sein. Wachs-Faun/a von Gideon Horváth, 2024

Oben:

Euterpe, Muse der Musik und lyrischen Poesie: Der Klang der Doppelflöte (Aulos) untermalte den Vortrag der Gedichte.
Thalia,
Muse der Komödie: Mit der richtigen Maske lässt es sich leicht lustig sein.

Unten:

Urania, Muse der Astronomie: Der Uranier verweist auf die Harmonie in der himmlischen Sphäre. Im Gegenzug dazu steht das Wissen um die Disharmonie auf Erden.
Erato, Muse der Liebesdichtung. So zart wie sie den Pfeil des Eros in Händen hält, so zärtlich sind ihre Worte. Begleitet vom Klang der Kithara schildert sie die bewegten Liebesbeziehungen der Helden und Götter.

Urania, Muse der Astronomie: Der Uranier verweist auf die Harmonie in der himmlischen Sphäre. Im Gegenzug dazu steht das Wissen um die Disharmonie auf Erden. Wachs-Faun/a mit einer Himmelssphäre von Gideon Horváth, 2024
Erato, Muse der Liebesdichtung. So zart wie sie den Pfeil des Eros in Händen hält, so zärtlich sind ihre Worte. Begleitet vom Klang der Kithara schildert sie die bewegten Liebesbeziehungen der Helden und Götter. Wachs-Faun/a von Gideon Horváth, 2024